Liegenschaftenverwaltungsvertrag

Gegenstand

Mit Abschluss des Liegenschaftenverwaltungsvertrags verpflichtet sich der Liegenschaftenverwalter, für eine bestimmte oder unbestimmte Zeit hinsichtlich der Liegenschaft zu übernehmen, wobei die Parteien folgende Pflichten haben:

Auftraggeber

  • Finanzausstattung des Liegenschaftenverwalters
  • Abgeltung der Liegenschaftenverwalter-Leistungen

Beauftragte

  • Administrierung des Liegenschaftenbetriebs
  • Rechenschaftslegung über den Liegenschaftenbetrieb

Dokumentation

Die ordentliche Mandatsausführung erfordert die Übergabe bzw. das Bereithalten einer Dokumentation zur Liegenschaft wie

  • Baupläne
  • Technische Unterlagen
  • Versicherungspolicen
  • uam
» Weiterführende Informationen zum Liegenschaftenverwaltungsvertrag

Drucken / Weiterempfehlen: