Verjährung

Im Auftragsrecht verjähren Ansprüche wie folgt:

  • grundsätzlich
    • nach 10 Jahren
  • Vergütungsansprüche bestimmter Berufsträger
  • Ablieferungsanspruch
  • Schadenersatzanspruch aus Vertragsverletzung
    • Beginn der Verjährungsfrist mit der Vornahme der unsorgfältigen Handlung (und nicht mit Kenntnis des Schadens, vgl. BGE 87 II 158)

Drucken / Weiterempfehlen: